Laden...
KMU’202020-07-08T08:32:30+02:00
1005, 2020

Absage der KMU’20 in Pratteln

Schweren Herzens ziehen der Vorstand des Vereins KMU Pratteln sowie das OK der KMU’20 aufgrund der Coronakrise die Reissleine.
Die Prattler Gewerbeausstellung findet vom 18. bis 20. September 2020 nicht statt. Eine Verschiebung ist nicht geplant.

«Es ist eine schwierige Entscheidung, aber wir müssen vernünftig und im Sinne unserer Mitglieder handeln», informiert Marco Klotz, OK-Präsident der KMU’20. Auch wenn die Lockerungsmassnahmen des Bundesrates momentan eher auf eine Durchführbarkeit hinweisen, ist das Risiko zu hoch. Einerseits können die Bundesratsbestimmungen jederzeit wieder verschärft werden, andererseits ist davon auszugehen, dass die ursprünglich erwartenden Besucher aufgrund der gemachten Erfahrungen nicht so zahlreich erscheinen dürfen: «Eine Planungssicherheit ist schlicht nicht vorhanden», bringt es Marco Klotz auf den Punkt.

Der Fokus liegt auf der Unterstützung unserer Mitglieder

«Aufgrund der Coronakrise wollen und müssen wir alle Energien bündeln und Prioritäten voll und ganz auf die Unterstützung unserer Mitglieder ausrichten», ergänzt Roman Schneider, Präsident des Vereins KMU Pratteln. Die Solidarätsaktion «Prattler hebe zämme», die auch von der Gemeinde Pratteln unterstützt wird, läuft sehr gut. Die vergünstigten KMU Gutscheine werden in beträchtlichem Masse gekauft und wieder ins Prattler Gewerbe investiert. Dennoch: «Die wirtschaftlichen Einbussen unserer Mitglieder sind nicht wegzudenken. Es kann sein, dass einige gerade auf den Herbst mit finanziellen Engpässen zu kämpfen haben. Wir möchten diese auf keinen Fall noch mit einer Gewerbeausstellung belasten», ergänzt Roman Schneider.

Marco Klotz, OK-Präsident KMU’20
Medienmitteilung: Pratteln, 07.05.2020

Nach oben